Dienstag, 6. Mai 2014

Was bin ich?



Da wird das Schweinderl ganz schnell voll,
denn das wird keiner wissen  :-)




Für ein Bärchen sind die Ohren zu groß,
noch kleinere wollte ich nicht machen. -
da bricht man sich ja die Finger  :-) .

Ist wohl ein Mäuschen.
Oder ein Püppchen in Mäuseverkleidung.
Oder ein Bärchen in Mäuseverkleidung.
Oder ein Schweinchen im Bärenkostüm. 
Hääh? Egal...





Die zwei Wollreste habe ich genau verbraucht. 
Das Dingsda hat nicht wirklich Hosenträger, das Braun hat nur noch für Neckholder gereicht.
Ein schickes Dingsda eben  :-) .
Ein paar Zentimeter vom Rosa sind noch da.
Das könnte vielleicht für eine Mäuseschwänzchen reichen.

Aber wenn es nun gar keine Maus ist...

ES ist übrigens ca. 20 cm groß.

In die recht langen Beine hätte ich gern Pfeifenputzer reingestopft.,
aber obwohl ich gaanz ganz ganz bestimmt irgendwo welche habe, waren sie nicht auffindbar.
Kennt Ihr, oder?

Aus der rosa Wolle wurde schon mal ein Schwein und ein Zopfarmband, das hier nicht verewigt ist,
und die braune Wolle war das Haar für diese Püppi.
Das halbfertige Dingsda war vorgestern zu sehen.


Und falls noch Fragen offen sind: Die süße kleine Nähmaschine ist Zierrat an einem kleinen Nähkästchen 
und war ein Ostergeschenk (für mich! :-)  ).






Kommentare:

  1. Liebe Judy, ich kenne zwar die Art auch nicht, aber dafür könnte ich ebenfalls nicht sagen, wo meine Pfeifenputzer sind! Manche Dinge befinden sich nämlich genau da, wo sich andere Dinge befinden, die gerade weg sind.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Also wie es aussieht handelt es sich um eines der seltenen Exemplare der Nähwichtel ... die kleiden sich gerne in rosa und braun, haben aber auch ein Modedesign-Faible, deshalb die Neckholder ... da sie am liebsten heimlich nähen, haben sie so große Ohren, von wegen "ick hör dir trapsen" ... Schwänzchen tauchen bei dieser Gattung übrigens eher in Form von Püschelschwänzchen auf ... aber wie auch immer: es sind gaaanz entzückende Geschöpfe ... :o)))

    GLG
    Helga

    PS: Die Anschaffung der süßen Nähmaschine (durch Deine(n) BeschenkerIn) war eine wohldurchdachte Aktion, da MUSSTE ja einfach ein Nähwichtel mit ins Haus ziehen ... :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und die Elna ist jetzt auch auf dem Weg, wie ich heute per Mail erfahren hab!

      Löschen
    2. Fein, dann hat ja bald auch die große Nähelfe (nein, nein, nein, ich nenne Dich nicht Wichtel!!!) eine neue Nähmaschine, das freut mich so für Dich ... :o)))

      Löschen
  3. Guten Morgen liebe Judy!
    Das Dingsda kann also nähen und hat dir dein Ostergeschenk enteignet. Ganz schön frech ;o)
    Mich haben die Ohren ja an ein Äffchen erinnert. Und wenn du noch ein Schwänzchen dran machst, wird das das nicht ändern. (Es sei denn, es wär ein Ringelschwänzchen...)
    Und ja, dein Pfeifenputzerproblem ist auch mein täglicher Begleiter.
    Kaum braucht man etwas - schon ist es weg...
    Claudiagruß (von der, die schon längst auf dem Weg ins Büro sein sollte, statt hier mit Kaffee, Handy und der Amselfamilie noch auf dem Balkon zu trödeln. Gut, dass es Gleitzeit gibt! Ich liebe diese stillen Momente am Morgen)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, Du warst dann nicht bis 20 Uhr im Büro :-)

      Löschen
  4. Was das Dingsda auch sein mag ( ich tendiere ja zu Näwichtel mit Teddymütze), es ist wirklich zuckersüß und diese Knopfäuglein sind einfach zum Verlieben.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  5. Was auch immer - es ist total knuddelig und zuckersüß!
    Alles liebe, nina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Judy,

    dein Dingsda ist ganz entzückend. Das zaubert doch jedem ein Lächeln ins Gesicht.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  7. Das ist bestimmt eine putzende und eierlegende Wollmilchsau... oder so. ;)

    AntwortenLöschen
  8. Ein Eichelmännchen, ganz klar ein weibliches! Sieht man doch ;)
    Ich find es total habenwollen!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  9. Jaa, ich dachte auch gleich an ein Eichelkind. Nix Bärchen oder Maus. ;-)
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Ihr habt ja alle echt gute Ideen!
    Und alle ganz einleuchtend!
    :-)

    AntwortenLöschen
  11. Egal was es ist, bei manchen Menschen weiss man es ja auch nicht, es ist auf jeden Fall niedlich. Mir kam als erst ein Teletubbie in den Kopf, wegen der kleinen Antenne auf dem Kopf. Bei deinen Beschreibungen hatte ich ja erst überlegt, was wird das denn, aber schööön ist´s geworden. LG Anja

    AntwortenLöschen
  12. Ich habs auf den ersten Blick gesehen - Judy....das niedliche Ding, das sich da in Haus und Garten rumtreibt ist ein Rundohrenelf....:-)

    AntwortenLöschen
  13. Na der Zipfel oben hat was von den farbigen Kinderfernsehpuppen, der Name fällt mir nicht ein (ist vielleicht auch besser).
    Mit den Öhrchen ist es ein echter Charakterkopf und egal, welches Tier, die Vorschläge hier sind allesamt passend.
    Das Nähmaschinchen ist ja niedlich.
    LG Ute

    AntwortenLöschen