Donnerstag, 1. Mai 2014

Handytäschchen



Nachdem ich erstmal etwas fertiggemacht habe, was ich Euch nicht zeigen will...




... konnte ich mich nicht entscheiden, was ich nähen will.
Also Reste raus und ein Zaubertäschchen gezaubert.




Davon sieht man nicht mehr viel. 
In die Klappe hatte ich ein Gummibändchen mit eingenäht (für einen Knopfverschluss).
Das gefiel mir aber nicht (wie immer schief).
Also nochmal auf links gewendet, Klappe leider fast komplett abgeschnitten und wieder zugenäht.

Ist natürlich nicht sehr schlau, an so ein kleines Täschchen im Nachhinein 
noch eine Lasche und Klettverschluss anzunähen,
aber tonnenreif ist es nicht geworden.






Ach, eigentlich könnte ich das Bild auch noch an LAVENDELHAUS schicken, 
da gibt´s heute wieder eine herzige Herzsammlung zu sehen.

Und ein paar Bilder aus dem Garten. Von gestern.
Inzwischen hat es ein bisschen geregnet, aber es ist schon wieder freundlich.





Kommentare:

  1. Das ist aber spannend.
    Du hast etwas fertig gemacht, was du uns nicht zeigen willst???
    Jetzt noch nicht - oder gar nicht?
    Also ehrlich bei den ersten 2 Fotos dachte ich sowohl an den Friseur (abgeschnittene Haare), als auch ans Krankenhaus OP- Fäden, an einer Narbe...

    Benutzt du ein Handytäschchen?
    Bis ichz das Telefon herausgenestelt hätte, hat der Anrufer aufgelegt, oder die Mailbox ist angesprungen :-(

    Deine Gartenfotos bringe Frische und gute Laune zu uns ins Wohnzimmer.
    Danke dafür! (Ich kanns gebrauchen.)
    Liebe
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wegen dem ersten Dingsda - ich bin noch unentschlossen, ob ich ES für eine Verlosung aufhebe oder ob ES ein Geschenk werden soll.
      Ja, auf jeden Fall Handytäschchen. Man merkt sehr den Unterschied an der Scheibe vorn (heißt das Display...), ob man es einfach so in der Tasche hat oder oder in einer Hülle. Ehrlich gesagt, nutze ich es eh nicht viel zum Telefonieren :-)
      Keine gute Laune bei Dir, und das am Feiertag? Ich hoffe, es liegt nur am Wetter.
      Genieße noch den freien Abend!

      Löschen
    2. Mein Telefon weilt, sofern nicht in meiner Hand, gut geschützt in der rechten hinteren Hosentasche.
      Da kratzt nix und weich gepolstert ists auch... Ich hab nicht mal eine Display- Schutzfolie drauf.
      Viel telefonieren tue ich auch nicht, aber wenn, ist es oft auch wichtig und eilig.

      Meine Stimmung leidet, Feiertag hin oder her, nicht unbeträchtlich daran, dass ich schon über eine Woche irgendwie krank bin. Dieser Husten läßt mich nicht sprechen, nicht schlafen, alle Rippen tun weh und langsam verläßt mich die Geduld... und eben die gute Laune.

      Löschen
    3. Oh, das tut mir leid! Da wünsche ich gute Besserung! Und nicht den Weg zum Arzt scheuen!

      Löschen
  2. Willst Du jetzt Deine Stoffe verkabeln? Die Daswillicheuchnichtzeigenfotos erwecken leicht den Eindruck ... ;o)
    Claudias Fragen bezüglich des Nichtzeigens schließe ich mich jetzt mal hemmungslos an ... :O

    Dein Restetäschchen ist wieder mal superschön! Die Probleme beim Nähen sieht man ihm nicht an!!!

    Und Dein Garten sieht sooo schön frühlingshaft aus ... der Flieder hat so eine tolle Fliederfarbe!!!

    GLG
    Helga

    PS: ICH war's nicht ... also das mit dem Regen ... :o)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-)
      Es tröpfelt jetzt immer mal und ich glaube Dir mal einfach, dass DU nicht Schuld bist. Den größten Teil der Wäsche hatte ich zum Glück rechtzeitig reingeholt.
      Ich weiß ja erst jetzt, dass beide Fliederbäumchen fliederweiß sind. Eigentlich sollte einer fliederlila sein, ist nun aber nicht so und mir auch egal.
      Das was ich nicht zeigen will, zeig ich bestimmt noch, s. o..

      Löschen
  3. Da schließe ich mich mal gerne den vorangegangenen Kommentaren an....:-) Also bei uns regnet es fröhlich.....die einzigen, die sich richtig drüber freuen, sind die Pflanzen draußen.... Aber ich nütze das fiese Wetter um ein paar Kissenknochen oder Knochenkissen oder so zu nähen - das geht ja katzeleicht..... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha, katzeleicht (?). Will ich auch nochmal machen, aber ich glaube, da brauch ich erst einen größeren Kissenvorrat als Füllmaterial. Wieviel passt denn in so einen Knochen?

      Löschen
    2. Ziemlich viel Judy.....aber ich hab letztens alle Schweden-Kissenfüllungen erneuert - die haben jetzt ein Material, das nicht mehr so zusammenpatscht bei den neuen Innenkissen. Und die alten Füllungen habe ich gewaschen und getrocknet und die eignen sich jetzt prima....

      Löschen
    3. Nachtrag - lach.....katzeleicht sagt man hier im Saarland, wenns halt katzeleicht - also total einfach ist.... :-)

      Löschen
    4. Kannte ich nicht. Aber ich kenne kikileicht, oder einfach nur kiki.

      Löschen
    5. Das kenn ich auch....:-)

      Löschen
  4. Mich beruhigt das unheimlich, Nähkünstlerin, das auch du Sachen nicht zeigen willst. Ich zeige nicht alles... Es gibt auch noch ein Leben neben dem Blog.
    Das Täschchen ist toll. Und wenn du keinem die Geschichte dazu erzählst. Muss es so sein!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte auch noch erwähnen können, dass ich das eine Stück Klett verkehrt herum angenäht hatte und mich wunderte, dass das gar nicht zusammenklettet :-( Ist auch schön, so beim letzten Arbeitsschritt. Wenn der Kaffee schon duftet.

      Löschen
  5. Oh, Judy, jetzt musste ich ja total schmunzeln. habe auch erst vor kurzem mal wieder was für die Tonne produziert...

    aber dein Täschen ist "herzallerliebst"

    Liebe Grüße von Sandra.

    AntwortenLöschen
  6. Das ist doch mal eine gelungene Resteverwertung! Und bei euch blüht der Flieder auch so toll - ich mag ja beide Farben unheimlich gerne! Aber nur von weiter weg - meine Nase mag Flieder leider so gar nicht... .

    AntwortenLöschen
  7. Sehr süß! <3
    Und dein Samsung scheint da auch perfekt hineinzupassen :)

    AntwortenLöschen