Donnerstag, 10. Oktober 2013

Jetzt strickt sie wieder...



... nach monatelanger Häkelei 
... und plötzlich haben die Hörspiele im Fernsehen wieder Bilder bekommen  :-)

Ihr wisst ja, ich fühl mich mit Mütze (leider) nicht wohl.
Aber ein warmer Kopf wär mir schon lieb  :-)
Nun dachte ich mir, ich probier´s mal mit einem Stirnband. 




Ist aber eher ein Probestück, 
denn solche gescheckte Wolle mag ich nicht so dolle
 und das Zopfmuster kommt auch so gaar nicht zur Geltung.
Schwarze Wolle ist schon bestellt  :-)




Die Anleitung ist von hier:  KLICK

PS: Aber die Mütze  vom vorigen Jahr hab ich immerhin mal aufgehabt  :-)








Kommentare:

  1. Hihi - ich habe mir dieses Jahr auch eine Mütze machen lassen (ist aber gehäkelt). Und ich bin auch kein Mützenfan... die letzten (min.) 15 Jahre bin ich ganz ohne durchs Leben gegangen. Nur einmal, da habe ich mir eine gekauft - aber die hatte ich trotzdem nie an. Die Idee mit dem Stirnband find ich gut, aber ich glaube, mit meinen Haaren wäre das ein Krampf... .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da müssen wir zwei wohl frieren am Kopf... Doofe Eitelkeit :-)

      Löschen
  2. Hallo Judy,
    nee, bei DER Wolle und DEM Muster sind die Perlen vor die Säue geworfen. Üb' man noch schön!
    Du kannst blinder besser stricken als häkeln? Bei mir ist beim Stricken das Fernsehen auch ein Hörspiel.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich gerade die Zopfnadel in der Hand habe, geht das natürlich nicht, aber bei meinen einfachen Rechts-Links-Mustern kann ich mich auf das (meist sinnlose) TV-Programm konzentrieren. Praktisch, wenn ich alt und blind bin, kann ich immer noch stricken, bloß mit dem FernSEHEN ist´s dann schlecht :-)

      Löschen
  3. Ja ganz genau! Beim Häkeln seh ich auch nur Hörspiele ;-)
    Du hast ganz Recht, die Zöpfe sieht man nicht. Das ist ehr was für einfarbeige Wolle. Und schwarz ist doch perfekt.
    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Na ja, man sieht das Zopfmuster zwar kaum, aber das luftig Dickere macht das Stirnband bestimmt besonders kuschelig warm! Mir gefällt's ... :D

    AntwortenLöschen
  5. Schön ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  6. ich habe ja auch noch ein begonnenes Strickteil liegen...mal sehen...
    Mützen und dergleichen zu stricken finde ich äußerst befriedigend, das geht so schön schnell. Dir viel Spaß beim Stricken, kuschelig kannst du dir es ja schon machen.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darum habe ich auch schon viele Mützen gestrickt und gehäkelt, meist werden sie dann irgendwann verschenkt.

      Löschen
  7. Liebe Judy,
    seit meine Ma "die Kontrolle über mich" abgegeben hat trug ich keine Mützen mehr. Und die Zeit davor, an die ich keine Erinnerung habe, weil ich noch zu klein war, soll ein ewiger Kampf gewesen sein.

    Dann wurde ich irgendwann selbst Mutter.
    Und stell dir vor, einer meiner Söhne sagte beim 1. kühleren Windzug, sobald er sprechen konnte: "Kann ich bitte eine Mütze aufsetzen, ich möchte eine Mütze haben..."
    Um Fragen vorzubeugen: Doch, wir sind ganz sicher, dass keines meiner Kinder im Kreissaal vertauscht wurde...
    Damals waren sowohl die Oma, als auch ich reichlich fassungslos. Inzwischen hat sich das ausgewachsen, das Kind ist völlig gesund und ganz normal ;o)

    Das melierte Garn des Prototyps wär nicht so meins. Und ein Zopfmuster erkenne ich leider gar nicht auf den Fotos.
    (Aber für die Fotos mit der Kerze sehr nett in Szene gesetzt.)
    Warten wir also ab, bis das schwarze Garn angekommen ist!
    Liebe Claudiagrüsse


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An die Zeit des Mützentragens kann ich mich auch kaum erinnern. Bei den Mädels sieht es besser aus, da ja verschiedene Mützen immer mal in Mode sind in den letzten Jahren.

      Löschen
  8. Jetzt musste ich erstmal auf die Anleitung schauen, durch die Musterung der Wolle konnte ich das kaum erkenne... ich finde übrigens die Vorjahresmütze garnicht schlecht, aber was will man machen, wenn man sich nicht wohlfühlt...
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  9. Ja, liebe Judy, ich stimme dir zu: das Zopfmuster ist nicht wirklich zu erkennen. Ich denke, in Schwarz ist es optimaler. Ich stricke zur Zeit Handstulpen mit kleinem Zopfmuster. In Schwarz, was für mich mal eine "neue" Farbe ist. Vielleicht behalte ich sie sogar...

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  10. Das ist wirklich schade, dass die schönen Zöpfe bei der Wolle nicht zu sehen sind. Aber schwarz finde ich auch schwierig zu stricken, weil ich bei Kunstlicht so wenig erkennen kann.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  11. Dein Stirnband sieht doch gut aus und passt schonmal zu Winter und Schnee.....und hält ganz bestimmt die Ohren schön warm. Jetzt fehlt noch ein kuscheliger Schal dazu....

    AntwortenLöschen
  12. Willkommen im Club: ich mag nämlich Stirnbänder auch tausendmal lieber als Mützen :)
    Aus Erfahrung weiß ich, dass keine Frisur einen Mützeneinsatz unbeschadet übersteht xD
    Dein Stirnband schaut - trotz Probestrickeinsatz - wirklich toll aus. Ich habe mir ja für kommende Woche meinen ersten Schal vorgenommen. Mal schauen, ob's was wird ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich drück die Daumen! An den langen Winterabenden auf der Couch kann man schon ein bisschen was schaffen. Ich hoffe, Du hast Dir anfängerfreundliche dicke Wolle besorgt!

      Löschen
  13. Das Stirnband ist eine tolle Idee! Ich liebe Mützen - aber leider juckt es dann innerhalb der ersten halben Stunde so, dass ich die Mütze wieder absetzen muss... ein selbst gestricktes Stirnband wäre eine tolle Alternative. Deines ist aber schmaler als das verlinkte in der Anleitung, oder?

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Stirnband kann natürlich auch jucken, wenn man da empfindlich ist. Vielleicht wären da genähte Jerseymützen und - stirnbänder eine gute Alternative.
      Ja, meines ist sicher schmaler, hatte mich nach den Wollvorgaben gar nicht gerichtet, sondern ein dünnes Sockenstrickgarn, aber doppelt, genommen.

      Löschen